Disziplinierung der Körper

25.04.2021

Die Disziplinierung der Körper tritt heute als ein sich selbst reprodzuzierender und sogar potenzierender Prozess  medizinisch-technischen Fortschritts zutage.

Es fing an mit der Abstands- und Hygienedisziplin des „social distancing“, der Reinigung und Säuberung von haptischen Instrumenten und Waschung und Desinfizierung von Händen.

Dann kam die Maskendisziplin – angefangen mit Alltagsmasken hin zur negativ sanktionierten Maskenpflicht im Freien bis letztlich zur totalen Maskierung der jüngsten und schwächsten Körper unserer Gesellschaft, den schutzbefohlenen Schülern- und GrundschülerInnen.

Doch damit nicht genug. Als weitere   Disziplinierung der Körper folgt die Fremd- und Selbsttestung.

Zu diesem Zweck wurden eigens anonyme Testzentren eingerichtet.

Für den (jederzeit potentiell) positiv getesteten Körper kommt dann noch die Quarantäne-Disziplinierung hinzu – einhergehend mit Freiheitsberaubung in Form von Hausarrest und Isolation.

Während die Maske schon den Körper tangiert – indem sie Atmung, Artikulation, Gesichtzeigen, Lachen und Mimik behindert – bohren sich die Teststäbchen unmittelbar in den Körper, in die Schleimhaut von Rachen und Nase.

Während diese Fremd- und Selbstests für Erwachsene noch indirekt als „freiwillig“ gelten, sind sie jüngst für Schüler- und GrundschülerInnen zu einer Pflicht geworden – und das als kollektiv-öffentliche Selbsttests im Klassenverband vor den Augen von Lehrkräften und Mitschülerinnen.

Grund für diese sich offenbar potenzierende Disziplinierung der Körper ist ein unsichtbarer Feind und die vermeintliche Tatsache, dass die Natur der Körper diesem Feind – dem Virus – nicht mehr gewachsen sei. Siehe grüner Paradigmenwechsel

Interessanter Weise müssen die am wenigsten selbst gefährdeten Körper der Kinder und Jugendlichen das größte Opfer dieser Disziplinierungen tragen: durch Masken- und Testpflicht werden sie mehr als alle anderen unmittelbar körperlich tangiert und durch Isolation- und Bewegungsverbot (zB Sportverbot) zu Onlinekonsumenten umfunktioniert. Tod & Tabu – die Geburt der Menschmaschine

Interessant ist auch, daß die eine Disziplinierung des Körpers die andere nicht ablöst – sondern additiv ergänzt: Abstand und Maskenpflicht reichen nicht aus – jetzt ist noch der kollektive Nachweis eines negativen  Selbsttest für den Schulbetrieb erforderlich. Umgekehrt befreit der kollektiv-öffentliche negative Selbsttest nicht von social distancing und Maskenpflicht: denn auch die Tests sind ja „nicht sicher“.

Als Erlösungsversprechen kommt der systematischen Impfung als Disziplinierung der Körper eine Sonderrolle zu… Indirekte Impfpflicht

Fortsetzung folgt

Sarah Wagenknecht: Die verlorene Generation

Intensivpfleger zerlegt Spahns Corona-Politik – vor laufender Kamera neben dem Minister

Zum Muttertag 2021:

Ein deutliches Zeichen für Tyrannei und Machtmissbrauch zugunsten von globalen Eliten (wie zB Big Pharma, Multimedia, Big Data, Onlinehandel etc) ist es, wenn
1. systematisch Angst geschürt und
2. eine vermeintliche Konfliktlösung auf dem Rücken der schwächsten Mitglieder einer Gesellschaft ausgetragen wird.

Die schwächsten Mitglieder einer Gesellschaft sind immer:
– an erster Stelle die Schutzbefohlenen: die Kinder, Jugendlichen, Azubis, Studierenden, Behinderten, Alten und Kranken
– sowie Illegale und Geflüchtete
– und nicht zuletzt die Frauen und Mütter, die faktisch oftmals die größte pflegerische und pädagogische Betreuungslast tragen.

https://bürgerinitiative-bilk.de/disziplinierung-der-koerper/

Weitere wichtige Merkmale für Tyrannei und Machtmissbrauch sind
3. Medienkontrolle – insbesondere die Kontrolle der öffentlich- rechtlichen Sender und
4. die mediale Konstruktion eines Sündenbock und damit einhergehend
5. Quellenzensur und Diffamierung von Selbst- und Andersdenkenden bzw das Schlechtreden von wissenschaftlichen Studien, die nicht ins Bild passen.

https://bürgerinitiative-bilk.de/der-neue-suendenbock/

Wenn sich globale Kapitalisten auf Kosten von Frauen und Kindern, Jugendlichen, Studierenden, LohnarbeiterInnen, Künstlern, Kleinunternehmern etc. massiv bereichern, ist das RECHTS und nicht links!

Wenn jetzt alle verängstigten den vulnerablen Gruppen Zugehörigen geimpft sind oder zumindest ein Impfangebot bekommen haben – dann können doch endlich (seit über einem Jahr!) unsere Schüler von Schulschließung, Test- und Maskenpflicht befreit werden? Oder?

Jetzt wo alle gefährdeten ein impfangebot bekommen haben – ist es da jetzt nicht höchste Zeit, den Kindern und Jugendlichen endlich auch ihre Rechte auf Bildung, Bewegung und Sport, Musik etc zurückzugeben? Oder sollen auch sie jetzt noch durchgeimpft werden?
Nein Danke.

Es ist total unverantwortlich jetzt auch noch Kinder impfen zu wollen:
1. jede herkömmliche Grippe ist für Kinder gefährlicher als Covid-19 und
2. die Langzeitnebenfolgen der Impfungen, die sich jetzt schon abzeichnen, werden sie am härtesten treffen.

Am Ende wird zugunsten der global Player auch den Kommunen das Geld ausgehen – und wo wird dann als erstes wieder eingespart?
Selbstverständlich im Bildungssektor – d.h. erneut zulasten von Kindern, Jugendlichen, Azubis und Studierenden.
Ganz abgesehen davon sind sie es, die die Klimasünden der vorausgehenden Generationen am härtesten zu spüren bekommen werden.

Links: 1 https://www.pnp.de/lokales/stadt-und-landkreis-passau/passau-land/Kinderarzt-kritisiert-Schulschliessung-war-rein-politisch-4007819.html?utm_source=rd_push&utm_medium=rd_web&utm_campaign=push_2021-06-08T04%3A54%3A51_PNP+Plus%3A+Corona+bei+Kindern+%22irrelevant%22
2 https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/eine-mutter-klagt-an-das-hat-die-kinderlose-regierung-unseren-kindern-angetan-76439830.bildMobile.html###wt_ref=http%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F&wt_t=1621409708872
3 https://www.zeit.de/news/2021-05/18/triage-in-psychiatrien-kinderaerzte-fordern-schuloeffnungen?utm_referrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F
4 https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Zaungespraech-Corona-Impfungen-von-Kindern,shmag83000.html
5
https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/weil-die-bundesregierung-es-nicht-macht-bild-bittet-kinder-um-verzeihung-76535200.bildMobile.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F&wt_t=1622193563766
6
Schau dir „Kinder in der Pandemie – Christoph Sieber | WDR“ auf YouTube an https://youtu.be/SVUTVOB9dj8
7
https://dgpi.de/stellungnahme-dgpi-dgkh-hospitalisierung-und-sterblichkeit-von-covid-19-bei-kindern-in-deutschland-18-04-2021/

https://www.facebook.com/watch/?v=174405981275138

Zu Disziplinierungen der Körper meine ersten Diskussionsbeiträge – bzw Antworten auf fratzebook:

Von einem Plan kann hier kaum die Rede sein – eher von einem Experiment, das in Zero-Covid-Logik eine unbegrenzte, selbst Staatsverfassungen aushebelnde Eigendynamik entfaltet hat

ein Experiment, dass vielleicht nicht nur der Rettung unserer Volksgesundheit dient.

Immerhin wurde es auf lange Hand hin schon in Form von elitären Planspielen durchgespielt.

Fragt sich nur, in wessen Interesse die pandemische Gefahrensimulation zur Abwehr eines unsichtbaren Feindes durchgeprobt wurde?
Wer waren die Akteure dieser Planspiele?
Wer hat sich die Instrumente der Pandemiebekämpfung ausgedacht?
Pädagoginnen waren sicher nicht von der Partie.
https://wissen-ist-relevant.de/vortrage/paul-schreyer-pandemie-planspiele-vorbereitung-einer-neuen-aera/

Gefährdung des allgemeinen Kindeswohl

Neue Denkverbote?

2 Antworten auf „Disziplinierung der Körper“

  1. Ja, es ist grauenvoll, was hier geschieht. Aber noch erschreckender ist dieser unbedingte Gehorsam der Menschen, die sich beinah widerstandslos „disziplinieren“ lassen bzw. SELBSTdisziplinieren. Nicht nur der Körper ist einer Disziplinierung unterworfen, sondern bereits lange Zeit vorher auch der Geist, die Psyche durch Trennung von sich selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.