Krieg und Pandemie

https://www.google.com/url?q=https://perspektive-online.net/2020/02/defender-2020-ueben-fuer-den-weltkrieg/&sa=U&ved=2ahUKEwi–rflkL_3AhXTOuwKHSecCKYQFnoECAIQAg&usg=AOvVaw0xurPrq2RtCRx7A4IlzpPF

Nicht nur die #Militärausgaben inmitten der #Pandemie ließen einen bevorstehenden #Krieg bereits vorausahnen.

Dafür spricht etwa auch „Defender-Europe 21“:  
„Die Manöver „Defender-Europe“ finden jedes Jahr statt. Sie werden von der US-Armee organisiert. An den Übungen nehmen eine Reihe anderer Länder teil, sowohl NATO-Mitglieder als auch Partnerstaaten. In diesem Jahr haben sich neben den USA weitere 25 Länder den Übungen angeschlossen.“

Interessant ist, dass ausgerechnet im Pandemiejahr 2020 ein besonderes Kriegsmanöver stattfand:

Mit dem gigantischen Manöver „DEFENDER-Europe 20″ übt die NATO eine direkte, kriegerische Konfrontation mit Russland. Ein geschichtsvergessenes Spiel mit dem Feuer, zu dem es Widerstand braucht. – Ein Kommentar von Florian von Dekay

Wurde der Krieg von gewissen Eliten schon vorweg genommen? 

Geht die Disziplinierung der Körper zB an den Schulen nicht deutlich in diese Richtung autoritärer Gefolgschaft und Konfliktlösung – wie wir es jetzt leider Gottes in der Ukraine beobachten müssen?
Wurde alles für einen diplomatischen Ausweg aus der Gewaltspirale getan?
Trägt die expansive Nato-Politik (das Wettrüsten) gar keine Schuld an dieser militärischen Eskalation?

Ist ein „ungerechter Frieden“ nicht besser, als ein „ungerechter Krieg“, der am Ende
Fronten verhärtet
und schnell zu einem
Flächenbrand mit atomarer Katastrophe werden kann?

Ist Es bald vorbei?

Wird der #Krieg mit der Lieferung schwerer Waffen bald beendet sein?

Ist #Corona jetzt vorbei?

Vieles spricht für ein deutliches

LEIDER NEIN

https://www.rubikon.news/artikel/die-auferstehung-der-menschen

https://youtu.be/OwdlYNx-zVc

„Mir ist klar geworden, dass praktisch jeder Krieg in den vergangenen 50 Jahren die Folge von Medienlügen war. Die Medien hätten die Kriege verhindern können, wenn sie nur intensiv genug recherchiert hätten; wenn sie nicht einfach Regierungspropaganda abgedruckt hätten, die sie hätten stoppen können. Aber was bedeutet das? Das heißt nichts anderes, als dass die Menschen eigentlich keine Kriege wollen, sondern dass die Bevölkerung in Kriege hinein manipuliert wurde. Die Menschen ziehen nicht bereitwillig offenen Auges in einen Krieg. Wenn die Medien also gute Arbeit leisten, können wir eine friedliche Welt errichten.“ (Julian Assange)
Auch in diesem Punkt sind die Grünen nicht mehr wiederzuerkennen.

Manifest des Technototalitarismus
( idealtypisch überspitzte Ideologiekritik )

Ein #Gespenst geht um in Europa. Nein nicht nur in Europa: weltweit! Es ist das Gespenst des #Technohumanismus, der Disziplinierung und #Digitalisierung der Massen. Seine Ideologie ist #Gesundheit, Sicherheit, #Unsterblichkeit, Posthumanismus und #Solidarität. Seine Philosophie ist Post- Trans- und Technohumanismus. Seine Ethik ist #Eugenik und #Solidarität im Sinne bedingungsloser Loyalität mit der Elite, den Oligarchen. Sein Menschenbild ist das des technisch überholten  #Übermenschen – des #HomoDeus. Sein Wesen ist entfesselter globaler #Kapitalismus. Sein Ziel ist das Monopol: Bündelung von Macht, die #Weltherrschaft!
Weg und Methode sind der Great Reset, „die kreative Zerstörung“, Eskalation, #Krieg und #Bevölkerungsreduktion.  Seine Vision ist nicht nur die Abschaffung von Krankheit, Alter und Tod. Seine Fiktion ist die Erschaffung einer neuen Weltraum-Elite, einer technisch perfektionierten Menschenrasse.  Sein Reich ist nur befristet von dieser Welt. Der Exoplanet ist seine letzte Zuflucht. Dieses Gespenst trägt einen schwarz-grünen Mantel und eine rote Fahne mit dem Aushängeschild vermeintlicher Solidarität. Sein grünroter Schleier bedient sich einer Links-grünen Terminologie von Solidarität und Klima-Rettung. Hinter dieser Fassade aber verbirgt sich sein eigentliches Wesen: Neoliberalismus, entfesselter Kapitalismus, Oligarchie, Totalitarismus und Konzernfaschismus. Wir müssen uns – Übertreibungen zum Trotz – dieses #Schreckgespenst vor Augen führen um seiner #Propaganda und seinem Totalitätsanspruch nicht blindlings zu erliegen. Eine bessere Welt ist möglich, wenn wir nicht mitmachen. Doch die Masse lässt sich durch eine neue schwarz-rot-grüne #Kriegspropaganda verführen und wir sind wieder inmitten eines (kalten und heißen) Krieges der von einer atomaren Katastrophe eines Dritten Weltkrieg vielleicht gar nicht mehr soweit entfernt ist.

Eine öffentliche Fratzebook-Diskussion

https://www.facebook.com/groups/MenschundPolitikheute/

Erstmal solltet er sich (Habeck) zurück darauf besinnen, was „Grün“ bzw die Natur überhaupt bedeuten. Natur ist all das, was nicht vom Menschen geschaffen wurde (Wikipedia). Einst haben die Grünen eben jenes Urwüchsige, d.h. die Natur gegen (Gen)Technik verteidigt (zB bei vermeintlicher Optimierung von Saatgut). Heute machen sie das genaue Gegenteil.https://xn--brgerinitiative-bilk-pec.de/der-gruene…/Und Euer Beitrag zur Kriegsrethorik ist eine Katastrophe.In den Ursprüngen galt „grün“ als naturverbunden und pazifistisch.Die Grünen waren mal für den Erhalt der Natur und für Frieden. Heute führen sie Krieg gegen Natur und Mensch. Haben sie den Namen „grün“ noch verdient?

Der grüne Paradigmenwechsel | Corona

XN–BRGERINITIATIVE-BILK-PEC.DEDer grüne Paradigmenwechsel | CoronaDer grüne Paradigmenwechsel | Corona

  • Antworten
  • Teilen
  • Vorschau entfernen
  • 17 Std.

Raphael SchneiderBenno Klissenb Putin führt Krieg, nicht die Grünen. Was eine Behauptung 臘‍♂️

Benno KlissenbRaphael Schneider Nicht nur die #Militärausgaben inmitten der #Pandemie ließen einen bevorstehenden #Krieg bereits vorausahnen. Dafür spricht etwa auch „Defender-Europe 21“: „Die Manöver „Defender-Europe“ finden jedes Jahr statt. Sie werden von der U… Mehr anzeigen

Die NATO übt die Verteidigung Europas | DW | 11.05.2021

DW.COMDie NATO übt die Verteidigung Europas | DW | 11.05.2021Die NATO übt die Verteidigung Europas | DW | 11.05.2021

  • Antworten
  • Teilen
  • Vorschau entfernen
  • 17 Std.

Raphael SchneiderBenno Klissenb Falls du das noch nicht mitbekommen hast. Die Nato führt keinen Krieg. So viel Fantasie muss man erstmal haben um auf die Idee zu kommen.

Benno KlissenbRaphael Schneider ganz so einfach ist das leider nicht.Lieber ein „ungerechter“ Frieden… Mehr anzeigen

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person, außen und Text „BOSES DING YX Es gäbe keine Kriege, müssten die erantwortlichen selbst an die Front!“

Raphael SchneiderBenno Klissenb Die Ukrainer sollten entscheiden ob sie für ihre Freiheit kämpfen möchten. Und sie tun es … aus gutem Grund. Egal wie man es dreht und wendet, der einzige Kriegstreiber ist Putin. Dass die Nato jährliche Übungen abhält ist jawohl norma… Mehr anzeigen

Benno KlissenbRaphael Schneider das habe ich auch nicht behauptet. Die Nato aber ist zumindest indirekt nicht unbeteiligt. Ihre jährlichen Muskelspiele haben einen erheblichen Beitrag zur Eskalation beigesteuert. Das sieht selbst der Papst so.

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text

Benno KlissenbSelbst der zwanghafte Optimist Welzer kommt ins Grübeln..

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text „„Ich persönlich bin in völliger Panik, wenn alle derselben Meinung sind. Das führt nie zu etwas Gutem. Mir geht es um das Suchen nach Möglichkeiten, diesen Krieg nicht weiter eskalieren zu lassen. Aus meinem logischen Verständnis heraus ist die Zuführung von mehr Waffen kein geeignetes Instrument zur Deeskalation." Harald Welzer, Soziologe“

Benno KlissenbRaphael Schneider echt jetzt? ist es normal, dass selbst nach vermeintlicher Beendigung des kalten Krieges die NATO weiter expandiert und aufgerüstet hat? Ist es normal, dass Deutschland inmitten der Pandemie seine Rüstungsausgaben enorm gesteigert h… Mehr anzeigen

Raphael SchneiderBenno Klissenb Ich bin kein Fan von Aufrüstung. Ich sehe es genauso wie du. Aber nach allem was passiert ist, kann ich jeden verstehen der eine leistungsfähige Verteidigung möchte. Und dass die kleinen Nachbarn von Russland Angst um Ihre Sicherheit hab… Mehr anzeigen

Benno KlissenbWürde der Krieg in Regierungskreisen schon vorweggenommen?

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text „Inmitten der Pandemie werden Krankenhäuser geschlossen, aber die Rüstungsausgaben steigen um über 5 Prozent stärker als in USA, China oder Russland. Wo bleibt der Lockdown für Waffenexporte und Militärausgaben? Sahra Wagenknecht Deutscher Bundestag“

Benno Klissenb„Mir ist klar geworden, dass praktisch jeder Krieg in den vergangenen 50 Jahren die Folge von Medienlügen war. Die Medien hätten die Kriege verhindern können, wenn sie nur intensiv genug recherchiert hätten; wenn sie nicht einfach Regierungspropaganda … Mehr anzeigen

Raphael SchneiderBenno Klissenb Klingt ja toll. Wenn Putin expandieren möchte ist das aber völlig egal. Ganz im Gegenteil … in Russland darf nicht kritisch begegnet werden.

Benno KlissenbRaphael Schneider Nein, Putins nationalistische Politik des: „Angriff ist die beste Verteidigung“ ist total falsch! Putin ist total Irre und nicht zu verteidigen (genau so wenig wie Donald Trump)! Dennoch wäscht man nicht Blut mit Blut weg! Ist „Auge u… Mehr anzeigen

  • Antworten
  • Teilen
  • 6 Std.
  • Bearbeitet

Dirk GraubnerBenno Klissenb Überreagiert??? Das hat der doch schon lange geplant!!!

Diskussion Auf: https://www.facebook.com/groups/534650336666549/posts/2527613114036918/?comment_id=2527683017363261&reply_comment_id=2528227467308816&notif_id=1654204404332243&notif_t=group_comment&ref=notif

Angesichts des Krieges, den Russland gegen die Ukraine führt, ändert sich in Deutschland die Haltung zu den US-Atomwaffen: In einer Umfrage für das Magazin Panorama spricht sich nun eine Mehrheit für deren Verbleib aus. https://www.tagesschau.de/…/umfrage-atomwaffen…tagesschau.deUmfrage: Erstmals Mehrheit für Atomwaffen in Deutschland

25 Kommentare

Timo DannenbergGrundsätzlich bin ich nicht unbedingt dafür zumal wir wohl in Deutschland schon amerikanische Nuklearwaffen stationiert habenAntworten

Lars AndersenVerfasser/inTimo Dannenberg Es geht um die amerikanischen Nuklearwaffen. Die Überschrift ist da irreführend. Gegen eigene deutsche Nuklearwaffen gibt es nach wie vor eine große Mehrheit. Das steht auch im Artikel. Ich finde das auch nicht sinnvoll.Antworten

Georg ViehstaedtDie Aussicht das ein Angreifer sich unter Umständen ein blutige Nase holt, selbst wenn er konventionell Deutschland angreift oder mit Atomwaffen droht, kann er sich nie sicher sein das er die entsprechende Antwort erhält. Dass hat schon bis Ende der 80… Mehr anzeigenAntworten

Benno Klissenb

Atom-Waffen in BRD tragen noch zur weiteren Eskalation der Spirale der Gewalt bei und sind mE kategorisch abzulehnen! Worauf denn soll das hinauslaufen?

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text „„Ich persönlich bin in völliger Panik, wenn alle derselben Meinung sind. Das führt nie zu etwas Gutem. Mir geht es um das Suchen nach Möglichkeiten, diesen Krieg nicht weiter eskalieren zu lassen. Aus meinem logischen Verständnis heraus ist die Zuführung von mehr Waffen kein geeignetes Instrument zur Deeskalation." Harald Welzer, Soziologe“

Benno Klissenb

„Mir ist klar geworden, dass praktisch jeder Krieg in den vergangenen 50 Jahren die Folge von Medienlügen war. Die Medien hätten die Kriege verhindern können, wenn sie nur intensiv genug recherchiert hätten; wenn sie nicht einfach Regierungspropaganda … Mehr anzeigen

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person, außen und Text „BOSES DING YX Es gäbe keine Kriege, müssten die erantwortlichen selbst an die Front!“

Michael HoffmeierAuch wenn versucht wird, das lächerlich zu machen, kann die Aussage von Assange schwer widerlegt werden.Antworten

Regina OswaldMichael Hoffmeier Warum nicht?Antworten

Sebastian BrüningMichael Hoffmeier Wie haben denn nun „die Medien“ den Krieg in der Ukraine zu verantworten?Assange ist ein schwurbelnder Schwätzer.Antworten

Sebastian ZimmermannBenno Klissenb Sowas Dummes von einem Journalisten! Natürlich weiß er genau, dass es keinen monolithischen Block „die Medien“ gibt. Aber verdummen und manipulieren konnte Assange auch schon immer ganz gut, darum kennt er sich wohl damit aus.Antworten

Benno Klissenb

Lieber ein ungerechter Frieden als ein ungerechter Krieg, einen Krieg, den keiner gewinnen kann und der zu einem Flächenbrand und ggfs auch zu einer atomaren Katastrophe zu eskalieren droht!

Sebastian BrüningWir haben uns einen Querdenker eingefangen.Antworten

Benno Klissenb

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text „@aង Rusk Aneet actvism Der schlauste Weg, Menschen passiv und folgsam zu halten, ist, das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb dieses Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben. Noam Chomsky“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.