Lützerath wird abgerissen!

❗Lützerath wird abgebaggert❗

[4.10., 19:03] Heute wurde von RWE und Grünen entschieden dass Lützerath abgerissen wird

[4.10., 21:59] Der Boden in Lützerath ist sehr fruchtbar. Gemüseanbau für ganz NRW auf diesem fruchtbaren Boden. Auf meiner Zugfahrt nach Aachen habe ich gestern die große Wunde gesehen die CDU, die Grünen, die FDP und SPD mit RWE verursacht haben. Unsere fruchtbare Erde in NRW ist nicht’s wert

[4.10., 22:28] Ich verstehe die Entscheidung nicht. Vor kurzem sind wir mit Fridays for Future am Ministerium vorbei während sie im 12. Stock verhandelten. Wir waren hoffnungsvoll

https://www.nd-aktuell.de/artikel/1167680.abbaggerung-von-luetzerath-buendnis-die-tiefschwarzen.html

Klimapolitik ist Friedenspolitik!
„Proletarier aller Länder vereinigt euch!“
Für echte Solidarität und Frieden
Aufruf zum friedlichen Protest!

Gespräch mit einer Klimaaktivistinnen und Freundin auf WhatsApp (Tetelberggruppe):

[16.10., 19:08] Bernadette: https://www1.wdr.de/nachrichten/gruene-parteitag-bonn-100.html


[16.10., 22:02] benno: Ich finde Luisa Neubauer sollte sich entscheiden:

  1. entweder sie bleibt bei den Grünen und wird dann zum schlechtem Gewissen der Grünen in Persona instrumentalisiert,
    oder,
  2. Sie kehrt den Grünen den Rücken und wird so zur richtigen Fff-Aktivistin.

Wie auch immer.


Wichtiger scheint mir, dass sich FFF so oder so von den Grünen emanzipiert!

Und da sehe ich durchaus Tendenzen, die in eben genau diese Richtung gehen:

„Klimapolitik ist Friedenspolitik!

  • das war der Slogan der letzten FFF-Demo in Düsseldorf! Und das finde ich gut so!
    Die Grünen haben mE nichts mehr mit ihren Wurzeln zu tun:
    https://bürgerinitiative-bilk.de/der-gruene-paradigmenwechsel/

  • [16.10., 22:10] Bernadette: Meine Tochter und ich bewundern Luisa Neubauer und ihren Einsatz für unsere Mutter Erde. Mit ihrer Großmutter hat sie ein Buch geschrieben Gegen die Ohnmacht. Einer 26jährigen jungen Frau die sich über alle Maßen hinaus verausgabt für eine Erde die für alle Menschen auf Mutter Erde lebenswert bleiben soll darf nicht für unsere eigenen Versäumnisse zur Verantwortung gezogen werden

  • [16.10., 22:21] benno: Ja auf mich wirkt sie authentisch und ich persönlich kann nur hoffen, dass sie sich nicht von dieser pseudogrünen möchte gern Karriere-Partei vereinnahmen lässt – nämlich genau dann wird sie ihre guten Prinzipien über Bord werfen und verkaufen müssen.

  • [16.10., 22:31] Bernadette: Luisa Neubauer steht für die Rettung unserer Mutter Erde eine junge Frau die kämpft für entscheidende Veränderungen für unser aller Wohl um unsere Mutter Erde zu retten

  • [16.10., 22:35] benno: An ihren Taten sollt ihr sie messen – was hat sie denn bei der vermeintlichen Naturfreundepartei positives erreicht?
    Was haben Bündnis 90/ die Grünen in den letzten Jahren fürs Klima getan? E-Autos? Pharmalobbyismus bedient?

  • [16.10., 22:35] Bernadette: Als ich jung gewesen bin habe ich in Demos gegen die Stationierung Pershing 2 Raketen demonstriert. Damals haben sich die Grünen gegründet. Petra Kelly Jutta Ditfurth

  • [16.10., 22:38] benno: Ja damals und heute?

  • [16.10., 22:38] Bernadette: Eine einzelne junge Frau darf man/frau nicht in Verantwortung ziehen für die Versäumnisse Vieler?

  • [16.10., 22:41] benno: Richtig. Wollen wir hoffen, dass sie die Grünen zur Vernunft bringt

  • [16.10., 22:41] Bernadette: Ich erinnere mich gerne an eine Elefantenrunde Franz Josef Strauß und Jutta Ditfurth legendär

  • [16.10., 22:41] benno: Spielt die #Basisdemokratie heute noch eine Rolle? Wer sonst – wenn nicht: die Grünen haben seinerzeit sich für Volksentscheid stark gemacht. Und jetzt? 2020 haben sie die direkte Demokratie wieder aus ihrem Programm gestrichen:

https://www.omnibus.org/nachrichten/ansicht/steigen-die-gruenen-aus-direkter-demokratie-aus „Die Grünen verabschieden sich von der bundesweiten Volksabstimmung Was ist nur bei den Grünen los? Sie waren einst die Partei, die 1992 erstmals einen Gesetzentwurf zur Einführung von direkter Demokratie auf Bundesebene in den Bundestag eingebracht hat. Und nun, mehr als 40 Jahre nach ihrer Gründung, haben die Delegierten auf einem Parteitag die Forderung nach d…“ Siehe dazu auch: https://www.nd-aktuell.de/artikel/1144933.bundesweite-volksentscheide-das-neue-gruene-selbstverstaendnis.html

Basisdemokratie – haben die Grünen sie abgeschafft?

[16.10., 22:48] Bernadette: Meckern kann frau/man immer. Ich glaube in den Kreisen der Grünen und der Linken gibt es Menschen die für soziale Gerechtigkeit bezahlbaren Wohnraum unsere Mutter Erde dafür einsetzen möchten dass weniger Menschen in unseren Meeren ertrinken. Uns geht es gut hier im reichsten Land Europas


[16.10., 22:58] Bernadette: Für alles Geld der Welt würde ich hauptberuflich in die Politik einsteigen. Schlimmer als im ⚽


[16.10., 23:03] benno: Ja noch geht’s uns gut! Fragt sich nur, wie lange noch?

[16.10., 22:48] Bernadette: Meckern kann frau/man immer. Ich glaube in den Kreisen der Grünen und der Linken gibt es Menschen die für soziale Gerechtigkeit bezahlbaren Wohnraum unsere Mutter Erde dafür einsetzen möchten dass weniger Menschen in unseren Meeren ertrinken. Uns geht es gut hier im reichsten Land Europas


[16.10., 22:58] Bernadette: Für alles Geld der Welt würde ich hauptberuflich in die Politik einsteigen. Schlimmer als im ⚽


[16.10., 23:03] benno: Ja noch geht’s uns gut! Fragt sich nur, wie lange noch?

Im Gegensatz zu den neuGrünen Kriegstreiber*innen wirkte selbst Bundeskanzler Scholz von der SPD vorsichtig verhalten und der linke Flügel der SPD setzt sich heute noch aktiv für eine diplomatische Lösung des Ukrainekriegs ein.

Schlimmer als die neuGrünen kann eine Partei mE nicht ihre ursprünglichen und eigensten Prinzipien verraten, wie es die Grünen unlängst getan haben – sorry für die drastischen Worte.

Letztendlich scheint hinter der Politik das Großkapital der wenigen größten Konzerne die Strippen zu ziehen und von der Presse (die ebenfalls von großen Stiftungen gesponsert ist) wird die Politik vor sich hingetrieben.

[16.10., 23:16] Bernadette: Meiner Meinung nach dürfen wir nicht Alles generell verteufeln. Angstmacherei führen genau so wenig zu Lösungen wie Theorien die ebenfalls ausgrenzend wirken. Es gibt erfreuliche Bewegungen im Niemandsland in Oberbilk Heerstrasse 19 Riverjam nächster Termin Samstag 19. November 2022

Yes Offszene, Kulturcafés, Kunst-, Musik- und Kulturräume, Bürgerinitiativen unterschiedlichster Art etc sind allesamt basisdemokratische Initiativen, die der finanziell digitalen Agenda der Vereinzelung, Spaltung, Entsubjektivierung und Kriegsführung eine Art Analogoffensive emanzipierter, kreativer, solidarischer, freier und nicht verängstigter selbstbewusster Menschen gegenüberstellen.

Genau darin sehe ich derzeit die einzige Chance und Hoffnung auf positiver Veränderung.

Das dreckige Geschäft der Politik ist das letzte mit dem ich mich noch weiter beschäftigen möchte❗ dann lieber durch Vernetzung, Basisinitiativen, glokales Engagement, Kunst, Musik und gelebte Kultur Prallelstrukturen etablieren 

Der grüne Paradigmenwechsel

Klimakrise & Coroneua

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert