„Great Reset“ die grüne Verschwörungsutopie?

„Great Reset/ Covid-19: Der große Umbruch“


Als studierter Geistes- und Gesellschaftswissenschaftler habe ich noch nie solch ein dummes Buch (digital) in der Hand gehabt: ein Buch, das nicht auf Wissenschaft baut, sondern auf Wunschdenken. Und das ist entweder „blauäugig“ oder gewollte Vertuschung, worum es eigentlich geht.

Mein fratzebook-Kommentar zur gefeierten Wahl der Grünenpolitikerin Frau Bearbock:
Leider haben die „Grünen“ (und jetzt vielleicht sogar auch die von mir sehr geschätzte Greta?) sich im Elfenbeinturm verschanzt und sich der unsäglich blauäugigen Ideologie des „Great Reset/ Covid-19: Der große Umbruch“ verschrieben. Sie haben sich an Big Pharma, Big Multimedia, Big Money, Big Onlinehandel und Big Data etc. verkauft und dem Irrglauben, dass diese globalen Kapitalisten sich für eine „grüne Zukunft“ stark machen könnten.

Disziplinierung der Körper

Der grüne Paradigmenwechsel

Folgendem Artikel stimme ich in einigen Dingen nicht zu (die Quelle ist mir auch suspekt) – interessant aber ist die Behauptung: Annalena Baerbock „stammt direkt aus der Kaderschmiede von Klaus Schwab vom Weltwirtschaftsforum (WEF), der als Architekt des „Great Reset“ gilt“:
https://www.wochenblick.at/droht-gruene-kanzlerin-aus-kaderschmiede-von-great-reset-schwab/

Allmählich wacht auch „Friday dir Future“ auf: kritische Ansprachen auf 1. Mai Demos: https://www.facebook.com/fridaysforfuture.de/videos/748873959133436/?app=fblhttps://www.facebook.com/fridaysforfuture.de/videos/748873959133436/?app=fbl

Der grüne Paradigmenwechsel

Corona-Klimakrise