Bedingungsloses Grundeinkommen

„So deutlich wie noch nie hat sich Papst Franziskus stark gemacht für die Einführung eines universellen Grundeinkommens.“ https://m.dw.com/de/papst-franziskus-fordert-universelles-grundeinkommen/a-59529397

Liebe Aktivistinnen des #bedingungslosen oder gar #universellen #Grundeinkommens,

danke für Ihr sicher gutgemeintes Engagement! Bitte aber bedenken Sie folgendes:

Das #universelle #Grundeinkommen ist am Ende vielleicht das Problem und nicht die Lösung? Wenn am Ende des #GreatReset -Wunschdenkens das #Bargeld abgeschafft und für jede/jeden bei der #Zentralbank ein #digitales Grundeinkommen eingerichtet worden ist – ist nicht dann die totale Kontrolle des Individuums perfekt? Wollen wir/ wollt Ihr das? Wer in solch einem #SocialKreditsystem nicht sputet, sich zB nicht impfen lassen möchte, oder andere Meinungen äußert, dem können dann einfach Kreditpunkte zB zur digitalen Bezahlung von öffentlichen Verkehrsmitteln (Grundrechte auf sozialer Teilhabe) zentral entzogen werden. Ein vergleichbares Social Credit System kennen wir ja schon vom Überwachungsstaat #China. Können wir das wollen?

„Was wäre, wenn ein #Sozialkreditsystem wie in China auch in der Bundesrepublik eingesetzt würde? Auch dieses Szenario wurde von einer Arbeitsgruppe im Auftrag von #Bundesforschungsministerin Anja #Karliczek entworfen.“
https://www.heise.de/tp/features/Sozialkredite-als-Zukunftstrend-6120666.html


Wielleicht verbirgt sich hinter dem pandemischen Kampf gegen einen unsichtbaren Feind eine epochale Überproduktions- und #Weltfinanzkrise?

Wird am Ende die Pandemie zur Rettung bzw Umgestaltung einer neuen monopolistisch- totalitaristischen Weltfinanzordnung instrumentalisiert?

Ein vermeintlich „bedingungslos“ universelles Grundeinkommen für alle?

Ich weiß es nicht.
Der Wirtschaftsjournalist Ernst #Wolff kommt hier zu durchaus Interessanten Hypothesen: https://youtu.be/VM-sNKNd-CU
Bitte aber nicht gleich alles glauben – lieber Fakten checken, selbst denken und auf Plausibilität prüfen 🙂

… danke für die Ausführlichkeit. Aus eben den von Ihnen genannten Gründen und im Einklang mit #Precht und #Welzer, habe ich das bedingungslose Grundeinkommen immer befürwortet.

Mittlerweile bin ich da etwas skeptisch geworden.

Schon ihre erste Prämisse möchte ich in Zweifel ziehen.

Ist die #Zentralbank wirklich in gesellschaftlicher Hand? Hat es in den letzten Jahren nicht eine massive #Umverteilung von Steuergeldern hin zu #transnationalen #Data-, #Finanzverwaltungs-, #Pharma- und #Techunternehmen gegeben? Jetzt wird ordentlich #Geld gedruckt – doch wie lange kann das gutgehen? Städte wie Düsseldorf sind jetzt schon am knappsen und Geld wird jetzt schon im Bildungssektor eingespart – und Sie glauben an ein #humanitäres #Grundeinkommen, das ökonomische Unabhängigkeit und Freiheit versprechen soll?

Wenn das bedingungslose Grundeinkommen im Bedarfsfall – zB für Menschen die kein Konto haben – auch in #Bar bzw als #Bargeld ausgezahlt werden würde, dann wäre auch ich absolut dafür. Ist genau das nicht aber naiv zu glauben?

„Der Staat wiederum schafft Geld aus dem Nichts, um „Existenzen“ zu retten, ja er greift mit Maske, Abstand und #Grundrechtseinschränkungen in das wirkliche Leben ein, um ein mögliches #Sterben zu bannen – er kommt im „#Ausnahmezustand“ eigentlich erst zu sich selbst, auf seine „#Retterfunktion“ zurück. Für den großen Sprung nach vorne schließlich, mit dem der Mensch auf eigene Faust „der #Evolution nachhelfen“ soll, planen „#Transhumanisten“ den auf pharmakologischem Wege physisch und moralisch „optimierten“ Menschen, der am Ende gar durch ein „Mind-Upload“ seine #Sterblichkeit abstreifen soll.“ https://www.die-tagespost.de/glaube/auswege-aus-europas-pandemischem-nihilismus-art-210814 https://www.instagram.com/p/CRHsZuaKLsL/?utm_medium=copy_link

Dem Menschen Grundrechte entziehen, um sie dann einem neuen – vermeintlich besseren – biomedizinisch optimierten Menschen zuzuschreiben – was ist das?

Transhumaner Rassismus – das neue Rassenexperiment?

Gemeinwohlökonomie

Klimakrise & Coroneua

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.